EC_StVlg

Gelebtes Leben – lassen Sie sich anstecken.

Evelyne Coëns Lebensgeschichte ist geprägt von vielen Facetten, Erfahrungen und Veränderungen. Sie wuchs in einer Musiker-Familie auf und wechselte, bedingt durch den Beruf ihres Vaters, häufig den Wohnort. Viele Menschen aus verschiedensten Kulturen kreuzten ihr Leben und sie lernte gleichzeitig deutsch, französisch und italienisch. Von klein auf stand sie als Sängerin und Schauspielerin auf der Bühne. Es kamen mit den Jahren die Tanztherapie, die Regie und die Theaterpädagogik dazu.

Als Mutter zweier Töchter engagierte sich Evelyne Coën für das Gedankengut einer freien, respektvollen Erziehung und Bildung. So beteiligte sie sich aktiv an einer der ersten alternativen Schulen in der Schweiz, die ihre Töchter besuchten. Als Lehrerin für Musik, Theater und kreativen Tanz unterrichtete sie Kinder und Jugendliche an einer öffentlichen Schule. Damals erkannte sie die frappanten Unterschiede von Schulen, die sich einer freien Begleitung zu Bildung verpflichtet fühlten, und den herkömmlichen Schulen, die sich den Noten und Lehrplanerfüllung verpflichtet fühlten. Diese tiefen Erfahrungen fliessen noch heute in ihre Arbeit mit Familien, Schulen und Lehrpersonen ein.

An der Universität Zürich studierte Evelyne Coën als Auditorin vergleichende Verhaltensforschung und Psychologie.

1988 gründete sie in Zürich eine Stellenvermittlung ausschliesslich für Frauen. In dieser Tätigkeit war es ihr ein Anliegen, einen Beitrag zur Verständigung zwischen Mann und Frau zu leisten. Bald erkannte sie aber, dass Männer, genauso wie Frauen, vielfältigen Unterdrückungsmechanismen ausgesetzt waren und nicht weniger als die Frauen darunter zu leiden hatten.

So gründete sie 1990 ihre Beratungs-Firma Cross-Roads, mit dem Ziel, Frauen und Männer zu ihren wirklichen Visionen und Träumen hin zu begleiten. Sie an persönlichen oder beruflichen Wegkreuzungen zu unterstützen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Für Menschen, die sich inneren und echten Veränderungsfragen stellen wollen. Unabhängig von Status, Beruf und Umfeld.

Zahlreiche Unternehmen schätzen zudem Evelyne Coën als neutrale und unabhängige Beraterin, insbesondere bei der Suche nach mitfühlender Kommunikation in Konfliktsituationen sowie bei Veränderungsprozessen, die Ethik im Unternehmen verankern möchten.

Ihren musikalischen Wurzeln und der Bühne blieb sie treu. Ihre Liebe gehört dem authentischen jiddischen Lied, das sie, von Zeit zu Zeit, in Konzerten den Menschen nahebringt.